Schmerz & Kultur

Inhalte:

  • Ausdruck und Bedeutung von Bedeutung von Schmerz in anderen Kulturen
  • Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede zwischen der eigenen und der „fremden“ Kultur
  • In wie weit ist die Pflege davon betroffen – ist diese überhaupt betroffen?
  • Kulturelle Unterschiede im Kollegium und die möglichen
  • Auswirkungen auf das Team als auch auf die PatientInnen
  • Umgang mit der „fremden“ Kultur und daraus Pflegehandlungen ableiten

Ziele:

  • Wie die Bedeutung von Schmerz in anderen Kulturen ausgedrückt wird
  • Welche Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede zwischen der eigenen und der „fremden“ Kultur es gibt
  • Wie der Umgang mit der „fremden“ Kultur gelingen kann

Methoden:

  • Vortrag
  • Fallbeispiele
  • Interaktiver Austausch

 

Fortbildungsgesetz
Diese Fortbildung ist anrechenbar im Sinne der vom Ministerium geforderten Fort- und Weiterbildung laut GuKG 1997 § 4 (2), § 63 und § 104c.

Termine
03.11.2021     09:00 - 17:00
Unterrichtseinheiten
8
max. TeilnehmerInnenanzahl
20
Teilnahmegebühr
€ 180.00 exkl. Umsatzsteuer
€ 216.00 inkl. 20% Umsatzsteuer
Veranstaltungsort
Widmanneum
Ringmauergasse 3
9500 Villach

Vortragende

 

Svetlana Geyrhofer, BA

Akademisch geprüfte Expertin in der Anästhesiepflege (abgeschlossenen Universitätslehrgang)
Pflegeexpertin im Schmerzmanagement (abgeschlossene Weiterbildung nach § 64 GuKG)
Pflegeexpertin in der Aromapflege (abgeschlossene Weiterbildung nach § 64 GuKG)
Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege
Abgeschlossenes Bachelorstudium der Bildungswissenschaften an der Universität Wien

 

Im Kurspreis ist die geschmackvolle Pausenverpflegung inkludiert.

 


In den vergangenen Jahren ist die Zahl der PatientInnen als auch die der Pflegenden, welche ursprünglich nicht von dem Land sind, wo sie nun leben und arbeiten, um ein Vielfaches gestiegen. Mit dieser Transkulturalität ergeben sich oftmals Differenzen jeglicher Art. Die Pflege bzw. die Zusammenarbeit von und mit Menschen mit Migrationshintergrund stellt uns vor neuen Herausforderungen, die es nun zu bewältigen gilt. Schmerz ist dabei das häufigste Symptom im Pflegealltag. Kurskategorie: Pflege
Berufsgruppe(n): Diplomiertes Pflegepersonal

Privatbuchung Firmenbuchung


    PflegePersönlichkeitDemenzPalliativMedizinPsychologieSozialbetreuungSozialpädagogikMTD
    Hiermit erkläre ich mich mit den AGB, mit der Widerrufsbelehrung und mit der Datenschutzerklärung einverstanden.
    Hiermit erkläre ich mich für die Zusendung von Informationsmaterial zu unseren Fortbildungen einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit unter office@curatum.at widerrufen werden.




      Kontaktdaten


      PflegePersönlichkeitDemenzPalliativMedizinPsychologieSozialbetreuungSozialpädagogikMTD

      Angaben zur Firma als Rechnungsempfänger

      Hiermit erkläre ich mich mit den AGB, mit der Widerrufsbelehrung und mit der Datenschutzerklärung einverstanden.
      Hiermit erkläre ich mich für die Zusendung von Informationsmaterial zu unseren Fortbildungen einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit unter office@curatum.at widerrufen werden.