Validation nach Naomi Feil – Ein erster Kontakt

 

Inhalte:

  • Was ist Validation
  • Ziele der Validation
  • Empathie und Wertschätzung als Grundhaltung, um Vertrauen zu schaffen
  • Bedürfnisse von mangelhaft orientierten alten Menschen
  • Gründe für ein bestimmtes Verhalten von mangelhaft orientierten alten Menschen

Ziele:

  • Symbolsprache verstehen
  • Aufrechterhaltung bzw. Verbesserung der Kommunikation
  • Reduktion von Stress für alle Beteiligten

Methoden:

  • Praxisbezug zur Theorie (Fallbeispiele)
  • Gruppenübungen
  • Rollenspiele

Fortbildungsgesetz
Diese Fortbildung ist anrechenbar im Sinne der vom Ministerium geforderten Fort- und Weiterbildung laut GuKG 1997 § 4 (2), § 63 und § 104c.

Termine
11.03.2021     09:00 - 17:00
Unterrichtseinheiten
8
max. TeilnehmerInnenanzahl
16
Teilnahmegebühr
€ 170.00 exkl. Umsatzsteuer
€ 204.00 inkl. 20% Umsatzsteuer
Veranstaltungsort
Widmanneum
Ringmauergasse 3
9500 Villach

Vortragende

 

Gerhard Spreitzer DGKP

Akademischer Leiter im Gesundheitsmanagement
E.D.E. Heimleiter
Validationslehrer n. Feil
Prozessmanager E-Qalin
NQZ (Nationales-Qualitäts-Zertifikat) Zertifizierer für Altenwohn - und Pflegeheime
gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger für Gesundheits- und Krankenpflege
Qualitätsmanagement, Organisationsentwicklung

Im Kurspreis ist die schmackhafte Tagesverpflegung inbegriffen.


Validation nach Naomi Feil ist eine Kommunikationsmethode, mit der man mit sehr alten desorientierten Menschen in Verbindung treten und auch bleiben kann. Validation basiert auf einer Geisteshaltung, die den älteren desorientierten Menschen Wertschätzung und Empathie entgegenbringt. Die Gefühle und die Erlebniswelt des sehr alten Menschen werden für gültig erklärt und respektiert. Validation ermöglicht den Pflegepersonen diese Menschen in ihrer Welt zu erreichen und bietet mit einfachen, praktischen Techniken Hilfe deren Würde wiederherzustellen. Es entsteht eine entspannte, angenehme Atmosphäre, in der sowohl die betreuten Menschen, wie auch die Pflegepersonen von höherer Lebensqualität profitieren. Dadurch können alte Menschen Vertrauen, Sicherheit und Selbstwertgefühl gewinnen. Kurskategorie: Demenz Ethik Palliativ Persönlichkeit Pflege
Berufsgruppe(n): Angehörige, Berufe im Umfeld zum Thema Tod, Diplomiertes Pflegepersonal, Heimhelfer, Interessierte, Küchenpersonal, Pflegeassistenten, Pflegefachassistenten, Sozialbetreuer, Sozialpädagogen

Privatbuchung Firmenbuchung


    PflegePersönlichkeitDemenzPalliativMedizinPsychologieSozialbetreuungSozialpädagogikMTD

    Hiermit erkläre ich mich mit den AGB, mit der Widerrufsbelehrung und mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

    Hiermit erkläre ich mich für die Zusendung von Informationsmaterial zu unseren Fortbildungen einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit unter office@curatum.at widerrufen werden.




      Kontaktdaten


      PflegePersönlichkeitDemenzPalliativMedizinPsychologieSozialbetreuungSozialpädagogikMTD

      Angaben zur Firma als Rechnungsempfänger

      Hiermit erkläre ich mich mit den AGB, mit der Widerrufsbelehrung und mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

      Hiermit erkläre ich mich für die Zusendung von Informationsmaterial zu unseren Fortbildungen einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit unter office@curatum.at widerrufen werden.