Musik als Medium im Kontakt mit alten Menschen

Musik bewegt, berührt, verbindet und ist universale Sprache

Inhalte:

  • Überblick über den Einsatz der Musiktherapie im Bereich der Geriatrie
  • Biografische und identitätsstiftende Bedeutung von Musik für alte Menschen
  • Einsatz von Musik bei dementen PatientInnen
  • Musik zur Förderung der Sprache
  • Musik zur Förderung der Bewegung
  • Musik zur Förderung der sozialen Interaktion
  • Musik und Emotion – eine enge Verbindung

Ziele:

  • Überblick über die seit 2009 gesetzlich verankerte Therapieform „Musiktherapie“ erhalten
  • Wissen über die Bedeutung und den Einsatz von Musik im Kontakt mit alten Menschen aneignen
  • Eigene (musikalische) Ressourcen und Möglichkeiten kennenlernen und sicher einsetzen

Methoden:

  • Theorieinput
  • Video und Fallbeispiele
  • Praktische Anwendungen im Einzelkontakt und in der Gruppe abgestimmt auf die jeweilige Situation der SeminarteilnehmerInnen

Vortragende

 

Sara Papst MA

Bachelor- und Masterstudium Musikologie an der KUG und KFU Graz mit Schwerpunkt Musikästhetik und Musikpsychologie
Musiktherapeutin (gem. §8 MuthG)
Zertifizierte Singleiterin für "Singende Krankenhäuser und singende Pflegewohnheime"
Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision (Integrative Gestalttherapie, IGWien)

Im Kurspreis ist die geschmackvolle Pausenverpflegung inkludiert.


Der Kontakt zu alten Menschen kann sowohl im beruflichen als auch privaten Feld aufgrund der vielfältigen Einschränkungen (teilweise Verlust der Bewegungs- und der emotionalen Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit, Abbau der sozialen Interaktion und der Denk- und Sprachleistungen) erschwert sein. Der gezielte und therapeutische Einsatz von Musik und Gesang im Bereich der Geriatrie ist mittlerweile wissenschaftlich belegt und hat somit in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Es geht in diesem Seminar vor allem um jene Situationen im Alltag, in denen Musik ohne großen Aufwand eingesetzt und gleichzeitig große Wirkung erzielt werden kann. Dabei wird insbesondere auf die entspannende, aktivierende und verbindende Wirkung der Musik in der Begegnung mit alten, geriatrischen Menschen eingegangen. Wichtig: Es sind KEINE musikalischen Voraussetzungen erforderlich. Insbesondere sind all jene Interessierte eingeladen, die sich bis dato vor dem Einsatz und Gebrauch von Musik und Gesang in der Arbeit und Begegnung mit alten Menschen scheuten! Kurskategorie: Pflege
Berufsgruppe(n): Angehörige, ÄrztInnen, Diplomiertes Pflegepersonal, HeimhelferInnen, Interessierte, PflegeassistentInnen, PflegefachassistentInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, SozialbetreuerInnen, SozialpädagogInnen

Privatbuchung Firmenbuchung


PflegePersönlichkeitDemenzPalliativMedizinPsychologieSozialbetreuungSozialpädagogikMTD

Hiermit erkläre ich mich mit den AGB, mit der Widerrufsbelehrung und mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich für die Zusendung von Informationsmaterial zu unseren Fortbildungen einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit unter office@curatum.at widerrufen werden.




Kontaktdaten


PflegePersönlichkeitDemenzPalliativMedizinPsychologieSozialbetreuungSozialpädagogikMTD

Angaben zur Firma als Rechnungsempfänger

Hiermit erkläre ich mich mit den AGB, mit der Widerrufsbelehrung und mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich für die Zusendung von Informationsmaterial zu unseren Fortbildungen einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit unter office@curatum.at widerrufen werden.