Lehrgang Heimhilfe

Die Betreuung und Unterstützung älterer Menschen stellen eine der größten Herausforderungen unserer Gesellschaft dar. Gerade in einer Zeit, in der Menschen immer älter werden und die Nachfrage an gut ausgebildeten Fachkräften steigt, gewinnt der Beruf der Heimhilfe stark an Attraktivität. Als HeimhelferIn unterstützen Sie bedürftige Menschen in ihren Alltagstätigkeiten. Die Ausbildung zur HeimhelferIn wird berufsbegleitend angeboten, umfasst insgesamt 200 Stunden Theorie und 200 Stunden Praxis und erfolgt nach dem Kärntner Sozialbetreunungsberufegesetz. Das Modul "Unterstützung bei der Basisversorgung" gemäß GuKG §3a ist inkludiert.

Die der ZWEITE Durchgang für die  Ausbildung zur Heimhilfe startet im Frühjahr 2022. 

Eine Voranmeldung ist bereits möglich unter office@curatum.at oder 04242/40484! 


Tätigkeitsbereich der HeimhelferIn:

  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten
  • Unterstützung bei Besorgungen außerhalb des Wohnbereiches (etwa Einkauf, Post, Apotheke, Behörden)
  • Zubereitung bzw. Unterstützung bei der Einnahme von Mahlzeiten
  • Beobachtung des Allgemeinzustandes und Herbeiholen der erforderlichen Hilfe
  • Hygienische Maßnahmen
  • Unterstützung bei der Basisversorgung einschließlich Unterstützung bei der
  • Einnahme und Anwendung von Arzneimitteln
  • Unterstützung von Pflegepersonen
  • Dokumentation

Theoretische Ausbildung:

  • Dokumentation
  • Ethik und Berufskunde
  • Erste Hilfe
  • Grundzüge der angewandten Hygiene
  • Grundpflege und Beobachtung GuKG-BAV
  • Grundzüge der Pharmakologie
  • Grundzüge der angewandten Ernährungslehre und Diätkunde
  • Grundzüge der Ergonomie und Mobilisation GuKG-BAV
  • Haushaltsführung
  • Grundzüge der Gerontologie
  • Grundzüge der Kommunikation und Konfliktbewältigung
  • Grundzüge der Sozialen Sicherheit

Methoden:

  • Frontalvortrag im Plenum
  • Gruppen-, Partner- und Einzelarbeiten
  • Praktische Falldiskussionen
  • Praktisches Üben an medizinischen Geräten

Praktische Ausbildung:

  • Mindestens 80 Stunden in einer (teil-)stationären Einrichtung
  • Mindestens 120 Stunden im ambulanten / häuslichen Bereich
  • Wir unterstützen gerne bei der Organisation der Praktikumsplätze. Die Einteilung der Praktikumsstunden liegt in der Eigenverantwortung der LehrgangsteilnehmerInnen in Absprache mit den Praktikumsstellen

ReferentInnen:

  • PhDr. Christian Helfenschneider MSc M.Ed. (Lehrgangsleitung)
  • Karin Sibitz MSc
  • Mag. Dr. Dietmar Habernig

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Positiv abgeschlossene allgemeine Schulpflicht (9. Schulstufe)
  • Freude am Umgang mit älteren und kranken Menschen
  • Keine Scheu vor Körperkontakt und pflegerischen Handlungen
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • soziale Kompetenz
  • Gesundheitliche Eignung lt. ärztlichem Attest
  • Unbescholtenheit lt. Strafregisterauszug, max. 3 Monate vor Ausbildungsbeginn erstellt

Seminarbeitrag:

€ 1500.- exkl. 20% Ust. / € 1800.- inkl. 20% Ust. (Ratenzahlung ist natürlich möglich) – inkl. Skripten, exkl. Prüfungsgebühr € 50.-

 

Maximale Teilnehmerzahl pro Kurs:

25 Personen

 

Kursort:

CURATUM Bildungsakademie GmbH

Ringmauergasse 3

9500 Villach

 


 

Abschluss der Ausbildung:

Nach positiver Absolvierung der kommissionellen Abschlussprüfung erlangen Sie die Berechtigung, die Berufsbezeichnung „HeimhelferIn“ nach dem Kärntner Sozialbetreuungsberufegesetz zu führen.

Zielgruppe:

MitarbeiterInnen in sozialen Einrichtungen im hauswirtschaftlichen Bereich, Berufsinteressierte

 

 


 

Informationen zu Kursterminen telefonisch unter 04242-40484 oder per E-Mail an office@curatum.at

Teilnehmerförderungen können beim Land Kärnten beantragt werden. Details zur Förderung >>HIER<< (Richtlinie „Förderung der beruflichen Weiterbildung“)