ZuMUTung Demenz

Was mute ich mir zu und was halte ich aus?

„Pflegende sollten bereit sein, in Beziehung zu ihrem Gegenüber zu treten.“

Inhalte:

  • Definitionen von Geriatrie und Demenz
  • Grundwissen über die Krankheitsbilder Demenz und Alzheimer
  • Verhaltensmuster von Menschen mit Demenz
  • Kommunikationswege mit betroffenen Menschen
  • Wichtigkeit der eigenen Haltung
  • Verständnis für betroffene Menschen
  • Grundwissen über die Schmerzwahrnehmung und -therapie
  • Grundwissen der Palliativen Betreuung in der Langzeitpflege
  • Rolle des sozialen Umfeldes eines Patienten

Ziele:

  • Krankheitsbild Demenz, dessen Formen, und Symptome verstehen
  • Bewusstseinsbildung, dass das Krankheitsbild eine Persönlichkeitsveränderung mit sich bringt
  • Verständnis für die Menschen mit Demenz, deren Verhalten und Handeln entwickeln
  • Verstehen lernen, dass hinter jedem herausfordernden Verhalten eine Ursache steht
  • Neue Kommunikationswege kennen
  • Haltung als Zugang erleben
  • Sprache der Emotion als Zugang zu den Menschen mit Demenz sprechen und verstehen

Methoden:

  • Impulsvortrag
  • Gruppenübung – Einzelübung
  • Austausch – Dialog
  • Arbeiten mit echten Fallbeispielen

 

Vortragende

 

Jörg Fuhrmann MSc

Heimleiter
Diplom. Gesundheits- und Krankenpfleger
Studium der Theologie
Lehrbeauftragter für Palliativpflege
Ausbildung zum Clinic-Clown
Trauer- und Krisenintervention
Ehrenamtl. Sachwalter


Im Kurspreis ist die schmackhafte Tagesverpflegung inbegriffen.


Im Umgang mit Menschen mit Demenz geraten wir als Betreuende (pflegende Angehörige, Pflegepersonen sowie Mediziner) immer wieder an unsere persönlichen Belastungsgrenzen. Sind diese Grenzen erreicht und sogar überschritten worden durch das Verhalten eines Menschen mit Demenz, kommt es oft zu Eskalation. Diese können durch adäquates Verhalten in herausfordernder Situation vermieden werden. Ausgehend von der Bedeutung der situativen persönlichen Befindlichkeit und des eigenen Tuns in Bezug auf das Handeln und Erleben des Menschen mit Demenz sollen nötige Veränderungen und Lösungsansätze gefunden werden. Der Weg zum Menschen mit Demenz und seiner Welt kann nur über die Betreuenden selbst erfolgen. Diese Fortbildung bietet dafür Raum und Impulse. Kurskategorie: Demenz Palliativ Pflege
Berufsgruppe(n): Angehörige, Diplomiertes Pflegepersonal, Heimhelfer, Interessierte, Pflegeassistenten, Pflegefachassistenten, Sozialbetreuer, Sozialpädagogen

Privatbuchung Firmenbuchung


PflegePersönlichkeitDemenzPalliativMedizinPsychologieSozialbetreuungSozialpädagogikMTD

Hiermit erkläre ich mich mit den AGB, mit der Widerrufsbelehrung und mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich für die Zusendung von Informationsmaterial zu unseren Fortbildungen einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit unter office@curatum.at widerrufen werden.




Kontaktdaten


PflegePersönlichkeitDemenzPalliativMedizinPsychologieSozialbetreuungSozialpädagogikMTD

Angaben zur Firma als Rechnungsempfänger

Hiermit erkläre ich mich mit den AGB, mit der Widerrufsbelehrung und mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Hiermit erkläre ich mich für die Zusendung von Informationsmaterial zu unseren Fortbildungen einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit unter office@curatum.at widerrufen werden.